Lachszentrum als Lernort: Exkursion der Uni Siegen

Westfälische Rundschau,
13. Juli 2007

Angehende Lehrerinnen zu Gast

Unter der Leitung von Prof. Dr. Klaudia Witte besuchten 15 Studentinnen der Universität Siegen, angehende Lehrkräfte im Fach Biologie an Grund- Haupt- und Realschulen, das Lachszentrum an der Hasper Talsperre.

Ziel des Seminars „Außerschulische Lernorte“ ist es, durch verschiedene Exkursionen Orte kennen zu lernen, die von den zukünftigen Biologielehrern und ihren Schülern besichtigt werden können.

Herrn Ralf Wilke, Mitglied des Vereins „Der Atlantische Lachs e.V.“ und Biologielehrer am Gymnasium Velbert-Langenberg, referierte über die Möglichkeiten, das Thema Lachs und Lachswiedereinbürgerung im Unterricht zu vermitteln.

Ausgehend von der durch Mitglieder des Lachsvereins entwickelten Schul-CD “Die Rückkehr der Lachse”, wurden der Lebenszyklus des Lachses, die Wasserqualität und Durchwanderbarkeit von Flüssen sowie die Problematik der Fischerei im Rheindelta als unterrichtsrelevante Themen vorgestellt. Neben dem Einsatz der CD, wurde auch auf die Möglichkeit der Begleitung von Schülerfacharbeiten sowie der Vermittlung von Kontakten zu weiteren Besichtigungsorten hingewiesen.